Warum Sie Silikatfarbe wählen sollten

Silikatfarbe steht gerade hoch im Kurs. Und das nicht ohne Grund, denn Silikatfarben sind nicht nur besonders strapazierfähig und langlebig, sondern auch leicht zu reinigen. Außerdem schützen sie wegen ihres hohen PH-Wertes auch optimal vor Schimmelbildung. In ihrer naturreinen Form ist Silikatfarbe frei von Weichmachern, Lösungsmitteln und Konservierungsstoffen und somit sehr umweltfreundlich. Wenn Sie zu Allergien neigen, ist Silikatfarbe ebenfalls die richtige Wahl für Sie.

Silikatfarben gehören zu den Mineralfarben und bestehen aus zwei Komponenten. Das mineralische Bindemittel Wasserglas bindet ein Farbpulver und sorgt dafür, dass die Farbe eine unlösbare Verbindung mit dem Untergrund eingeht. Das funktioniert bei allen mineralischen Untergründen, wie Naturstein und Mineralputz. Grundsätzlich können Sie Silikatfarbe Innen und Außen anwenden. Besonders als Fassadenfarbe eignet sie sich hervorragend, denn sie ist sehr witterungsbeständig. Wenn Sie Silikatfarbe als Außenfarbe nutzen, schützt diese Ihre Fassade bestmöglich vor Schimmel und Algen. Denn Silikatfarbe ist mineralisch, alkalisch und verhindert so deren Entstehung.

Besonders als Fassadenfarbe eignet sich Silikatfarbe hervorragend, denn sie ist sehr witterungsbeständig. Wenn Sie Silikatfarbe als Außenfarbe nutzen, schützt diese Ihre Fassade bestmöglich vor Schimmel und Algen.

Dispersionsfarbe mit Silikatfarbe überstreichen

Silikatfarbe verbindet sich nach dem Auftragen durch den chemischen Prozess der "Verkieselung" mit dem Untergrund. Dies funktioniert jedoch nur bei mineralischen Untergründen. Aus diesem Grund ist Silikatfarbe nicht dazu geeignet, Dispersionsfarbe zu überstreichen. Es können durch bestimmte haftvermittelnde Grundierungen mitunter sehr gute Ergebnisse erzielt werden; sicherer ist es für Sie jedoch, Altanstriche direkt zu entfernen.

Silikatfarbe oder Dispersionsfarbe?

Moderne Dispersionsfarbe haftet auf vielen Untergründen und weist bei guter Qualität eine hohe Deckkraft auf. Sie färbt nicht ab und ist relativ kostengünstig. Außerdem hat sie einen neutralen PH-Wert und ätzt deswegen nicht, wenn Sie sie ohne Handschuhe auftragen. Das kann bei Silikatfarbe der Fall sein. Aufgrund des neutralen PH-Wertes schützt Dispersionsfarbe jedoch auch nicht vor Schimmel oder Pilzbefall, wie es Silikatfarbe tut. Silikatfarbe hält außerdem im Gegensatz zur Dispersionsfarbe mineralische Untergründe diffusionsoffen. Wasserdampf lässt die Dispersionsfarbe also nicht durch. Für welche der beiden Farben Sie sich entscheiden, ist von Ihren Ansprüchen an die Farbe abhängig. Wenn Sie Silikatfarbe wählen, ist die hoch deckende LUCITE® Silicat Color eine hervorragende Wahl. Entscheiden Sie sich für Dispersionsfarbe, eignet sich die LUCITE® House-Paint.

Silikatfarbe im Test

Ein wichtiger Faktor bei der Verwendung von Silikatfarben für Innen und Außen ist die Handhabung. Denn bei vielen Nutzern handelt es sich nicht um professionelle Handwerker, eine leichte Handhabung ist also wünschenswert. Generell müssen Sie bei der Verwendung von Silikatfarbe immer Handschuhe und eine Schutzbrille tragen, da diese hoch alkalisch ist.

Doch auch die Konsistenz der Farbe und der Gehalt an Kaliwasserglas sind entscheidend für eine angenehme Verwendung. Im Test zeigte sich, dass die Farbe einiger Hersteller sehr dickflüssig und deshalb nur schwer zu verteilen war. Auch zu dünne Farbe ist nicht wünschenswert, denn diese führt zu Rinnsalen, die je nach Kaliwassergehalt schnell verkieseln. Optimalerweise sollte die Farbe die Konsistenz von Pudding haben, damit Sie die besten Ergebnisse erzielen können.

Wie schnell die Silikatfarbe verkieselt ist ebenfalls wichtig für die Handhabung. Denn wenn die Farbe sich mit dem Untergrund verbunden hat, lässt sie sich nicht mehr durch Lösungsmittel entfernen. Im Test zeigte sich, dass Hersteller teilweise zu viel Kaliwasser verwendeten, weshalb die Farbe schon beim Streichen trocknete und sich nicht mehr ausbessern ließ. Andere Farben enthielten zu wenig Kaliwasser und wurden deswegen durch überraschenden Regen wieder abgewaschen. Die optimale Menge von Kaliwasserglas beträgt 35 bis 40 Prozent.
Aufgrund ihrer Eigenschaften schneiden insbesondere unsere LUCITE® Silikatfarben im Test besonders im Bereich der Schimmelbekämpfung und Allergikerfreundlichkeit sehr gut ab. Reine Silikatfarben zeichnen sich außerdem durch eine hohe Umweltfreundlichkeit aus.

Was kostet Silikatfarbe?

Mit welchen Kosten Sie bei Silikatfarbe rechnen müssen, ist abhängig von den jeweiligen Anbietern und dem Anwendungsbereich, für den Sie die Farbe benötigen. Gebrauchsfertige Silikatfarbe aus dem Baumarkt kostet in der Regel um die 40 Euro für zehn Liter. Im Fachhandel liegt der Preis mit 75 Euro deutlich höher, was vor allem in der hohen Deckkraft der Farben liegt. Gute Silikat-Fassadenfarbe bekommt man ab einem Preis von 60 Euro je zehn Liter.

Welche Grundierung eignet sich für Silikatfarbe?

Im Gegensatz zu Dispersionsfarbe trocknet Silikatfarbe nicht, indem das enthaltene Lösungsmittel verdunstet. Stattdessen geht es eine chemische Verbindung mit dem Untergrund ein. Das in Silikatfarbe enthaltene Kaliwasserglas verkieselt unter der Einwirkung von Kohlendioxid aus der Luft mit mineralischen Untergründen. Aus diesem Grund benötigen Sie den richtigen Reaktionspartner, wenn Sie Silikatfarbe auftragen. Achten Sie deshalb darauf, für Silikatfarbe eine mineralische Grundierung aufzutragen. Am besten verwenden Sie unsere LUCITE® SilicatFix Grundierung, die aus dem gleichen Bindemittel wie Silikatfarbe besteht - dem Kaliwasserglas. Tiefengrund, der gern für Tapezierungen und Dispersionsanstriche genutzt wird, scheidet dabei aus.

Silikatfarbe für die Fassade

Eine gute Fassadenfarbe schützt Ihre Hausfassade bei jedem Wind und Wetter. Auch Pilze, Schimmel, Schmutz und Algen hält eine hochwertige Fassadenfarbe fern. Diese Anforderungen erfüllt Silikatfarbe mit Bravour. Aufgrund ihrer alkalischen Eigenschaften schützen Silikatfarben Ihr Haus effektiv vor Verschmutzungen und sind dabei nahezu unverwüstlich. Damit Sie von den vielen Vorteilen von Silikatfarben profitieren, ist es allerdings wichtig, beim Kauf auf eine gute Qualität zu achten. Am besten wählen Sie Farben von Herstellern, die sich bereits bewährt haben und positive Bewertungen vorweisen. Da Silikatfarbe aufgrund ihrer hohen Qualität nicht günstig ist, lohnt es sich für Sie, Preise im Fachhandel und im Internet zu vergleichen. Im Test zeichnen sich besonders Fassadenfarben von LUCITE® aus. Das Preis-Leistungsverhältnis ist bei dieser Marke besonders gut.

Wir verwenden Cookies, um die Website für Sie optimal zu gestalten und an Ihren Interessen auszurichten. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen zur Verwendung und Deaktivierung von Cookies erhalten Sie hier: Datenschutzinformationen