Die passende Fassadenfarbe

...findet sich manchmal gar nicht so leicht. Schließlich ist die Fassade die Visitenkarte des Hauses und soll den Geschmack und den Stil des Eigentümers möglichst gut wiederspiegeln. Bei der Gestaltung Ihres Zuhauses ist das Äußere genauso wichtig, wie das Innere. Verschiedene Faktoren beeinflussen, welche Farbe Sie für die Hausfassade wählen sollten: die Größe, die Umgebung und die architektonischen Eigenschaften des Gebäudes. Das selbe Haus bekommt mit einer neuen Farbe gleich eine ganz andere Ausstrahlung. Möchten Sie die Fassadenfarbe lieber farbig und bunt oder in ruhigen, gedeckten Tönen? Hochwertige Marken wie LUCITE® führen eine breite Farbpalette, aus der Sie frei wählen können. Beim Streichen Ihrer Fassade sind Ihren Ideen keine Grenzen gesetzt. Inspirationen und Bilder mit Beispielen von schönen Fassadenfarben finden Sie in diesem Beitrag.

Den richtigen Stil finden

Lassen Sie sich bei der Wahl der Farbgestaltung Ihrer Hausfassade Zeit und denken Sie in Ruhe darüber nach, welchen Gesamteindruck Sie sich für Ihr Haus wünschen. Bei der Farbgestaltung von Fassaden sind verschiedene Faktoren wichtig, um ein harmonisches Bild zu erzeugen.

Der erste Punkt, der Ihnen bei der Entscheidung helfen kann, ist die Umgebung des Hauses. Befindet sich Ihr Zuhause in naturnaher Umgebung? Wenn ja, wünschen Sie sich eine natürliche Passung zwischen Ihrem Haus und der Umgebung oder soll es durch eine knallige Fassadengestaltung und bunte Farben herausstechen? Auch die Größe des Hauses spielt eine Rolle bei der Farbwahl. Kleine Häuser wirken durch eine dunkle Fassade noch kleiner, während helle Farben sie optisch vergrößern.

Welche die beste Fassadenfarbe für Ihr Haus ist, hängt vor allem von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Dabei können Sie sich jedoch an aktuellen Trends orientieren und inspirieren lassen. Im Folgenden sind die aktuell beliebtesten Trends in der Fassadengestaltung für Sie zusammengefasst.

Erdtöne

Besonders beliebt für Häuser in naturnaher Umgebung sind Fassaden in gedeckten Erdtönen, wie hellen Sand- und Lehmfarben. So fügt sich Ihr Haus natürlich in die Umgebung ein. Durch verschiedene Schattierungen bei den Farbtönen an Fenstern oder Sockeln schaffen Sie dabei eine ganz besondere Dynamik. Erdtöne sind besonders in Kombination mit dunklem Massivholz oder Naturstein ein echter Hingucker.

Pink, Rosa und Gelb

Pink- und Rosatöne erinnern an südamerikanische Länder und schaffen ein lebenslustiges Urlaubsflair. Die gewagte Kombination sieht am besten aus, wenn Sie sie mit einer üppigen Vegetation in Ihrem Vorgarten kombinieren.

Wenn Sie sich eine Farbe wünschen, die gute Laune macht ohne herauszustechen, ist ein warmes Senfgelb die richtige Wahl. Dieser mediterrane Stil sorgt ebenfalls für Urlaubsstimmung und ist dezenter als die knalligen Pinktöne. Auch hier passt eine üppige Begrünung gut, ebenso wie warme Holztöne in Form von Zäunen, Hochbeeten oder Garten-Mobiliar.

Dunkelblau

Wenn Sie auf der Suche nach einer eleganten und edel wirkenden Fassadenfarbe sind, ist dunkelblau die richtige Wahl. Sie eignet sich für die gesamte Fassade, aber auch, um Farbakzente zu setzen. In Kombination mit Weiß- und Brauntönen wirkt diese Farbe besonders schick.

Grauschattierungen

Grau ist eine elegante, klassische Fassadenfarbe, die gerade wieder voll im Trend liegt. Mit dieser Farbe gehen Sie kein Risiko ein, denn sie passt einfach immer und kann wunderbar mit knalligen Tönen wie rot oder gelb kombiniert werden. Auch gedeckte Farben wie Sand, Weiß oder Schwarz können für ein stimmiges Hausbild mit einer grauen Fassade kombiniert werden. Statt einem einfachen Grau können Sie für etwas mehr Tiefe auch grauen Naturstein für Ihre Fassade wählen. Dieser macht die Hausfassade durch seine natürliche Struktur noch interessanter.

Aktuelle Trends

Knallige Akzente

Sie wünschen sich bunte und strahlende Farben, trauen sich aber nicht, die ganze Fassade damit zu streichen? Wählen Sie ein Gebäudeteil aus und streichen Sie nur dieses in einer lebendigen Farbe. Der Rest der Fassade bleibt einheitlich und neutral in gedeckten Tönen. Besonders Holzverkleidungen bilden einen schönen Kontrast zu knalligen Farben wie Rot oder Orange.

Bunt kombiniert

Sie lieben extrovertiertes, ausdruckstarkes Fassadendesign? Kombinieren Sie einfach mehrere Farben und Strukturen miteinander! Wenn Sie vermeiden wollen, dass Ihre Fassade zu schrill und durcheinander wirkt, greifen Sie auf Farben einer Farbfamilie und neutrale Farbtöne zurück. Blau, Türkis, Weiß und Grau sind zum Beispiel eine raffinierte und elegante Kombination. Wenn Sie es eher schlicht und zeitlos mögen, wählen Sie die Klassiker schwarz und Weiß für die Fassadengestaltung und lockern Sie diese mit ein paar farbigen Elementen auf.

Fazit:

Wie Sie Ihre Fassade gestalten, hängt im Wesentlichen von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Dank Marken wie LUCITE® können Sie aus einer Vielzahl an verschiedenen Farbtönen wählen und Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Unser Fassadenfächer LUCITE® Design A1 bietet mit 252 Farbtönen die Grundlage für eine stilsichere und facettenreiche Gestaltung moderner Architektur und historischer Fassaden. Je nachdem, welchen Stil Sie anstreben, gibt es folgende Richtlinien, an denen Sie sich orientieren können:

  • Erdtöne für Häuser in naturnaher Umgebung sorgen für ein stimmiges Gesamtbild.
  • Pink- und Rosatöne oder ein dezenteres Senfgelb schaffen Urlaubsflair.
  • Dunkelblaue Fassadenfarbe wirkt elegant und edel.
  • Eine graue Fassade ist unaufdringlich und klassisch.
  • Akzente in knalligen Farben passen besonders gut zu neutralen Fassaden.
  • Kombinieren Sie verschiedene Farben und Strukturen für ein ausdrucksstarkes, individuelles Ergebnis.
Wir verwenden Cookies, um die Website für Sie optimal zu gestalten und an Ihren Interessen auszurichten. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen zur Verwendung und Deaktivierung von Cookies erhalten Sie hier: Datenschutzinformationen